Skip to main content
20. Februar 2016 | FPÖ

RFJ-Favoriten wählt neuen Obmann

Die freiheitliche Jugend aus Favoriten hat einen neuen Obmann: Der 19-jährige Jus-Student Adrian Drahosch wurde einstimmig gewählt.

Am vergangenen Freitag wurde ein neuer Bezirksobmann des Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) Favoriten gewählt. Am Bezirksjugendtag wurde Jus-Student Adrian Drahosch einstimmig von den anwesenden Delegierten zum neuen Obmann ernannt. Der Wechsel an der Spitze des RFJ-Favoriten war die logische Konsequenz aus der angestrebten Verjüngung, welche von Drahoschs Vorgänger FPÖ-Bezirksparteiobmann Stefan Berger in die Wege geleitet wurde. Favoriten bekam im Zuge des Bezirksjugendtages auch einen neuen geschäftsführenden Obmann: Der Bezirksrat Stefan Poisl durfte sich ebenfalls über 100% der Delegiertenstimmen freuen. Dem neuen Führungsduo steht ab sofort Raphael Fasching als Stellvertreter zur Verfügung.

RFJ-Favoriten nimmt Sorgen und Anliegen der Jugend ernst

Drahosch möchte die Jugendlichen in Favoriten ansprechen und ihr Interesse für die Politik wecken. Den Zugang zur Politik über den RFJ möchte er in Form von zahlreichen Veranstaltungen ermöglichen. Zudem sollen die Anliegen und Probleme der jungen Favoritner wie Wohnen, Ausbildung und Arbeitsplätze, sowie Sicherheit im Vordergrund stehen. 

Geleitet wurde der Bezirksjugendtag von RFJ-Wien Landesobmann Franz Lindenbauer, der dem neuen Obmann alles Gute für seine neue Aufgabe wünschte. „Gerade in einem so großen Bezirk wie Favoriten ist es absolut wichtig, eine funktionierende RFJ-Gruppe zu haben. Schon unter Obmann Stefan Berger wurde gezeigt was möglich ist. Diesen Weg gilt es nun fortzusetzen“, so Lindenbauer.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.